Einfamilienhaus

Neue Luft-Wasser-Wärmepumpe mit R-32 im Privathaushalt

Beim Bau ihres neuen Hauses war Familie Büthe aus Bochum-Wattenscheid neben der besonderen Optik und einer behaglichen Atmosphäre ein ganzjährig angenehmes Klima und ein hoher Brauchwasserkomfort besonders wichtig. Diese Anforderungen erfüllen nun zwei Systeme: eine neue Luft-Wasser-Wärmepumpe sowie eine Luft-Luft-Multisplit-Wärmepumpe, beide betrieben mit dem klimaschonenden Kältemittel R-32. Die Geräte erreichen sehr gute Effizienzwerte und erfüllen so auch den Wunsch der Familie nach Wirtschaftlichkeit und ökologischer Verträglichkeit: Das Objekt benötigt einen minimalen Primärenergie-Einsatz, da ein Großteil der Heizenergie für die Haustechnik “erneuerbar” aus der Außenluft gewonnen wird.

Hohe Energieeffizienz und günstige Betriebskosten 
Baubeginn war im August 2017 und schon im Februar 2018 bezog Familie Büthe ihr neues Heim. Beim Einbau der Haustechnik waren eine hohe Energieeffizienz und günstige Betriebskosten im Alltag wichtige Faktoren. Daher fiel die Entscheidung auf den KfW-Effizienzhaus 55-Standard, für dessen Einhaltung die neue Luft-Wasser-Wärmepumpe mit dem klimaschonenden Kältemittel R-32 die beste Wahl war. Die erste Luft-Wasser-Wärmepumpe am Markt mit dem Kältemittel R-32 eignet sich dank Bluevolution-Technologie und hocheffizienten Verdichtern ideal für Neubauten und Niedrigenergiehäuser. Die Kältemittelfüllmenge beträgt lediglich 1,7 kg. Die Wärmepumpe erreicht eine saisonale Effizienz der Klasse A+++ und im Heizbetrieb ein COP von bis zu 5,10. Das Innengerät steht als Wand- oder Standausführung zur Verfügung und benötigt wenig Stellfläche. 

Wohlfühlatmosphäre dank modernster Technologien 
Neben der Wärmepumpe hat sich Familie Büthe für ein Multisplit-Klimaaußengerät von zur Klimatisierung der Räume entschieden. Die Anlage, die ebenfalls mit dem Kältemittel R-32 betrieben wird, ist auch auf dem Garagendach aufgestellt. Das Gerät ist mit einem Swingverdichter ausgestattet, der sich durch einen niedrigen Geräuschpegel und geringen Energieverbrauch auszeichnet. An das Außengerät sind drei Inneneinheiten angeschlossen, die im Wintergarten, im Wohn-Ess-Bereich und im Schlafzimmer für Klimatisierung und Luftreinigung sorgen. Das Gerät mit preisgekröntem Design verfügt über einen Luftreinigungsfilter, der Staubpartikel, Allergene und Bakterien erfasst sowie den ECONO Modus für einen verringerten Energieverbrauch. Alle Systeme im Haus sind über eine integrierte vollelektronische Regelung verbunden, die Energieverbräuche werden permanent gemessen und online auf einer Web-Oberfläche ausgewertet. Auch der tägliche Umgang mit der Klimatechnik wird digital geregelt. „Damit wir wohltemperierte Räume vorfinden, wenn wir nach Hause kommen, können die Geräte in den einzelnen Räumen mittels Wi-Fi per App von unterwegs gesteuert werden“, so Hausherr Andreas Büthe.

Besondere Kombination für hohe Energieeinsparungen 
Eine Besonderheit beim Einfamilienhaus des Paares ist die Kombination aus Flächenheizung, reaktionsschneller Luft-Luft-Wärmepumpe in der Übergangszeit, die im ansonsten unbeheizten Wintergarten bei Bedarf auch ganzjährig genutzt werden kann, und aktiver Kühl- und Entfeuchtungsfunktion im Wohn- und Schlafbereich. Die kontrollierte Wohnraumlüftung ist als In-Floor-System mit Wärmerückgewinnung eingebunden. Dadurch sparen die Büthes insgesamt ca. 4.800 kWh Primärenergie pro Jahr im Vergleich zu fossiler Referenztechnik ein.

Alle Bilder © DAIKIN

Der Bau des Hauses der Familie Büthe wurde innerhalb eines halben Jahres abgeschlossen

Das Standgerät (Grundfläche: 600 x 600 mm) mit integriertem Brauchwasserspeicher ist im Hauswirtschaftsraum untergebracht, das Außengerät steht auf dem Dach der Garage

Das mit verschiedenen Designpreisen ausgezeichnete Innengerät sorgt für die Klimatisierung der einzelnen Räume